Deine Postleitzahl

Es tut uns leid. Bedauerlicherweise bieten wir unsere Dienstleistung noch nicht in Deinem Postleitzahlgebiet an.

Keramik Container mieten Berlin – Container zum Entsorgen von Keramik

Keramik Container mieten Berlin

Keramik
Container & Big Bag
ausschließlich für Sanitärkeramik aus Bad & WC

AVV-Nr.: 17 01 03

✓ einfache Entsorgung in verschiedenen Containergrößen
✓ Steingut- und Keramik-Container schnell bestellen
✓ 10 Tage Standzeit im Containerpreis inkludiert
✓ Container mit Abdeckung möglich

Share

Beschreibung

Keramik Container mieten Berlin beim Containerfritze – Steingut entsorgen

Keramik besteht aus Ton, Lehm und Wasser. Als anorganischer Werkstoff kannst Du ihn vor dem Aushärten fast nach Deinem Belieben formen. Damit Du die Festigkeit von Keramik erhöhen kannst, wird das Material unter anderem in einem Ofen bei hohen Temperaturen gebrannt. In den Berliner Wohnungen findest Du Keramik in verschiedenen Varianten.

In Wohnhäusern, Schulen, Krankenhäusern, Bürogebäuden und zahlreichen anderen Bauten findest Du Keramik oder auch Steingut in verschiedenen Formen. Badewannen, Duschwannen, Waschbecken, Toilettenschüsseln, Fliesen oder auch verschiedene Ofenkacheln werden aus Keramik hergestellt. Du siehst, Keramik ist überall. Bei Sanierungen, Renovierungen oder auch Abrissen kommt somit viel davon zusammen. Nun gilt es, das alles sinnvoll zu entsorgen. Hilfreich dabei ist das Keramik Container Mieten Berlin beim Containerfritze, dem Containerdienst in der Nähe.

Keramik als Bestandteil von Bauschutt

Neben dem Sanitär- und Fliesen-Bereich findest Du bei Bauarbeiten Keramik in großen Mengen auch im Bauschutt. Der Grund: Keramik ist ein oft verwendeter Bestandteil von Bauabfällen wie Steinen, Ziegeln und sogar Beton. Für die Entsorgung einer großen Menge an Bauschutt mit einem großen Keramikanteil eignet sich das Keramik Container Mieten Berlin ausgezeichnet. Keramik entsorgen ist oftmals der erste Schritt für ein sinnvolles und nachhaltiges Recyceln von Keramik.

Unterschied zwischen Keramik und Porzellan

Geschirr wie Tassen oder Teller sowie Sanitäranlagen bestehen oft entweder aus Keramik oder wertvollem Porzellan. Auf den ersten Blick sehen beide Werkstoffe identisch aus. Der Grund dafür ist, dass beide Materialien zum Bereich der Feinkeramik zählen. Es gibt Anwender und Produkte, wo der eine Begriff für den anderen synonym steht. Dabei gibt es klare Unterschiede zwischen Porzellan und Keramik. Beim Keramik Entsorgen kann das aber wichtig werden.

Ein klarer Unterschied herrscht beim Hauptbestandteil. Besteht Keramik hauptsächlich aus Ton, ist es beim Porzellan das Kaolin, das die Hauptmasse ausmacht. Keramikprodukte bestehen aus plastischem Ton sowie aus unplastischen Stoffen wie Feldspat, Quarz und Kreide. Porzellan enthält neben Quarz und Feldspat eben das Kaolin.

Was ist Kaolin?

Andere Worte für Kaolin sind Porzellanton oder auch Porzellanerde. Kaufst Du es in der Apotheke, kennen die dortigen Mitarbeiter es unter dem Begriff Bolus Alba. Letztlich ist es ein eisenfreies, feines und weißes Gestein. Geologen gehen ins Detail, wenn sie Kaolinit (Synonym) als Verwitterungsprodukt von Feldspat bezeichnen. Im Kaolin findet man auch weitere Tonmineralien.

Wie kann ich Keramik am besten entsorgen?

Es ist jedem schon einmal passiert. Da passt Du einmal nicht auf, und schon landet der Keramikteller splitternd auf dem Boden. Diese vielen kleinen Stücke Steingut kannst Du problemlos in jeder normalen Restmülltonne entsorgen. Spannend wird die Geschichte, wenn Du online nach den Schlagworten „Entsorgung Keramik“, „Entsorgung Keramik WC“, „Keramik Müll entsorgen“ oder „Keramik Toilette entsorgen“ suchst. Denn dann ist klar, dass für Deine Entsorgungsbedürfnisse eine normal große Restmülltonne nicht mehr ausreicht. Dann kommt das Keramik Container Mieten Berlin ins Spiel. Beim Containerfritze kannst Du Big Bags (1 m³) und Container in verschiedenen Größen bestellen.

Wie funktioniert das Keramik Container Mieten Berlin beim Containerfritze?

Beim Containerfritze Berlin bekommst Du Deinen Keramik-Container einfach und schnell. Den ersten Schritt hast Du erfolgreich gemeistert – Du bist beim zuverlässigen und professionellen Berliner Containerdienst gelandet. Tippe nun oben in das Feld die Postleitzahl ein, wo der Keramik-Container abgeliefert werden soll. Folge anschließend den Anweisungen und komplettiere Deine Daten. Wichtig ist, dass Du mit dem Senden einer Anfrage für das Keramik Container Mieten Berlin KEINE Bestellung aufgibst. Erst, wenn Du unser daran anschließendes unverbindliches Angebot angenommen hast, liefert Dir das Team vom Containerfritze den von Dir ausgewählten Keramik-Container.

Was darf im Container für Keramik landen?

  • Badewannen aus Keramik
  • Duschwannen aus Keramik
  • Waschbecken aus Keramik
  • Toilettenschüsseln aus Keramik
  • Ofenkacheln aus Keramik
  • Fliesen aus Keramik

Was darf NICHT im Container für Keramik landen?

  • Sperrmüll
  • Holz (A1 – A4, PCB)
  • Gewerbeabfall
  • Gips
  • Grünschnitt
  • Elektroschrott
  • Betonplatten

Zusätzliche Informationen

Containergröße

Big Bag, 3 m³ Absetzcontainer, 5 m³ Absetzcontainer, 7 m³ Absetzcontainer, 10 m³ Absetzcontainer, 12 m³ Absetzcontainer, 15 m³ Absetzcontainer, 15 m³ Abrollcontainer, 30 m³ Abrollcontainer, 36 m³ Abrollcontainer

Abdeckung

Ohne Abdeckung, Mit Abdeckung

Stellfläche

Privater Grund, Öffentliches Gelände

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Keramik Container mieten Berlin“

Abfallverzeichnis-Verordnung - AVV

Verordnung über das Europäische Abfallverzeichnis

BauO Bln

Bauordnung für Berlin 

Gewerbeabfallverordnung - GewAbfV

Verordnung über die Bewirtschaftung von gewerblichen Siedlungsabfällen und von bestimmten Bau- und Abbruchabfällen

Containerfritze-Gedicht

Bauschutt – ein Gedicht

 

Nach Umbau oder Hausabriss

ist eine Sache ganz gewiss!

Bauschutt entsteht und das recht viel,

ihn zu entsorgen ist das Ziel!

Einen Augenblick, bitte...

containerpreload2

Wir prüfen gerade ob wir unsere Dienstleistung auch in Deiner Nähe anbieten.
Dies kann einige Sekunden in Anspruch nehmen.

Du wirst sofort weitergeleitet, lass Dich überraschen…

Hinweis zur Stellfläche

Abstellen auf privatem Grund
Wenn Du den Container auf privatem Gelände abstellst, benötigst Du keine Stellgenehmigung.

Nutzung von öffentlichen Flächen
Nutzt Du hingegen öffentliche Flächen für private Zwecke, also die Straße vor Deinem Domizil, eine Parkbucht oder den Gehweg, benötigst Du eine Stellgenehmigung, im Beamtendeutsch auch Sondernutzungserlaubnis genannt. Diese Stellgenehmigung muss beim Tiefbauamt bzw. Ordnungsamt des jeweiligen Bezirks beantragt werden. Das Amt entscheidet dann, ob der Container an besagter Stelle abgestellt werden darf.
Hierfür fallen Gebühren an, deren Höhe sich nach Stellfläche und Stelldauer richtet. Diese Gebühren variieren von Kommune zu Kommune.

Anliegergebrauch
Es gibt allerdings eine Ausnahmeregelung. Der sogenannte Anliegergebrauch gestattet Dir, als Anlieger eine Fläche von maximal 10 ㎡ Straßenland für maximal zehn Tage zu nutzen – ohne Stellgenehmigung.