Baumischabfall entsorgen Berlin – Kosten, Ablauf, Beratung.
Container und Big Bag mieten für Bauabfallentsorgung in der Nähe.

Auf Berlins Baustellen fallen Unmengen an mineralischen und nicht-mineralischen Abfällen an. Die nicht-mineralischen Stoffe werden als Baumischabfall bezeichnet. Einige Bauabfälle sind schadstoffbelastet. Darauf musst Du beim Entsorgen achten.

Bereits umfassend informiert?

Bitte Postleitzahl eingeben

Bei Sanierungs- und Abbrucharbeiten wird eine erhebliche Menge an Bauabfällen generiert. Rein mineralische Abfälle, wie etwa Mauern, Sand, Fliesen, Mauerwerk, Dachziegel und Schutt, können als Bauschutt entsorgt werden. Ebenso gehören keramische Bauteile, wie alte Waschbecken oder Toilettenschüsseln zum Bauschutt. Nicht-mineralische Bauabfälle werden als Baumischabfall bezeichnet. Dazu gehören beispielsweise Glas, Metall, Tapetenreste, Rohre aus Kunststoff, Teppiche, Fenster, Türen, Kabel und unbehandeltes Holz. Schadstoffbelastete Bauabfälle, wie Asbest, teerhaltige Dachpappe, glasfaserverstärkte Rigipsplatten, mineralfaserverstärkte Dämmwolle, HBCD-haltiges Styropor, behandeltes Holz aus dem Außenbereich (Holz A4) sowie Lacke und Farben müssen gesondert entsorgt werden. Welche Wertstoffe letztlich wie entsorgt werden müssen, regeln das Kreislaufwirtschaftsgesetz, die Abfallverzeichnis-Verordnung sowie die Gewerbeabfallverordnung.

Wähle deinen Baumischabfall Container

AVV-Nr.: 17 09 04

Mineralsiche Baustoffe, Kunststoffe, Holz, Tapeten und Tapetenreste, Glas und Glasreste, Türzargen sowie Türen, Fenster, Bauholz, Kabel und Kabelreste, Altmetall, Gipskarton

Organische Abfälle, wie Erde, Speisereste, gefährliche Abfälle, wie Asbest, teerhaltige Dachpappe, Glaswolle

AVV-Nr.: 17 09 04

mineralische Abfälle, wie Ziegel, Fliesen, Beton, Steine, nicht-mineralische Abfälle, wie Altmetalle, Altglas, Altholz, Kunststoffe

Schadstoffbelastete Abfälle, wie Asbest, Dachpappe, Glaswolle

AVV-Nr.: 17 01 07

Bauschutt, Fels, Mauerwerk, Mörtel, Zement, Ziegelsteine, Dachziegel, Fliesenkleber

nichtmineralische Bauabfälle, Altglas, Altholz, Altmetalle, Kunststoffe

AVV-Nr.: 17 06 05*

Asbestzement, asbesthaltiger Putz, Betoneternit, Blumenkästen aus Eternit, Fliesenkleber, Spritzasbest, Venyl-Asbest-Fliesen

Altglas, Altholz, Altmetall, Bauschutt, Dachpappe, Kunststoffe

AVV-Nr.: 17 02 04*

Holz aus dem Außenbereich, wie Bahnschwellen, Dachbalken, Bauholz, druckimprägniertes Holz

Restmüll, Baumschnitt, Glasabfall, Altmetall, Kunststoff

AVV-Nr.: 20 03 01

Papier, Pappe, Kartonagen, Verbundmaterialien, Textilien, Kunststoffabfälle, Ungefährliche Produktionsabfälle, Gummiabfälle, Holz A1 – A3, Styroporabfälle (ungefährlich), Kork, Geringe Mengen Glas und Metall

Gefährliche Abfälle wie Sondermüll, Hausmüll wie Kaffeefilter oder Besenabfall, Organischer Müll, Mineralische Abfälle wie Erde oder Baustoffe, Scharfes Glas oder Spritzen, Benutzte Hygieneprodukte, Krankenhausabfälle, Flüssiger Müll wie Fette oder Öle

Baumischabfall Preise Berlin

Was kostet mich das Entsorgen
von Baumischabfällen in Berlin?

Bei Arbeiten auf einer Baustelle fallen oft die unterschiedlichsten Abfallarten an. Grob gesagt, werden all diese Abfälle als Baumischabfall bezeichnet. Genau genommen sind es vor allem mineralische Stoffe, die auch als Bauschutt bezeichnet werden. Dazu gehören alle Arten von Steine, wie Mauersteine und Ziegelsteine, aber Fliesen, Keramik, Beton, Rigipsplatten und Gipsabfälle, Marmor, Estrich und Putzreste. Die nicht-mineralischen Abfälle können organischer Natur sein, etwa Holz, Tapetenreste, Pappe und Papier, Verpackungen, Kunststoff, Erdaushub oder Grünschnitt. Andere besitzen metallische Eigenschaften, wie Altmetall oder Elektroschrott, und müssen ebenfalls gesondert beseitigt werden.

Die Kosten für das Entsorgen von Baumischabfällen hängen von mehreren Komponenten ab. Manche Anbieter berechnen nach Volumen in Kubikmetern, andere nach Gewicht in Tonnen. Wieder andere machen Festpreise, andere geben Preisuntergrenzen an, die sich dann je nach Zusammensetzung der Baumischabfälle nach oben offen gestalten. Pauschal lässt sich sagen, je mehr Bauschutt enthalten ist, desto günstiger wird es. Je mehr schadstoffbelastete Anteile zu entsorgen sind, desto teurer wird das Entsorgen. Zu letzteren gehören Asbest, teerhaltige Dachpappe, Kunstfaser-verstärkte Rigipsplatten, schadstoffbelastetes Holz (Holz A4), HBCD-belastete Dämmstoffe aus Styropor (XPS) oder Styrodur, Glaswolle, Kohlenstofffaserverstärkte Kunststoffe (CFK, GFK) sowie Lacke und Farben.

Der Preis setzt sich aus den Bereitstellungskosten für den Container und den eigentlichen Entsorgungskosten zusammen. Die Bereitstellung eines Absetzcontainers mit einem Volumen von 5 Kubikmetern kostet etwa 100 Euro. Im Preis inbegriffen sind Anlieferung, Abholung sowie eine Nutzungsdauer von zehn Tagen. Zu diesen Kosten hinzukommen dann noch die Entsorgungskosten.

Zusätzliche Kosten können entstehen, wenn Du eine Stellgenehmigung für das Abstellen des Containers auf öffentlichem Grund benötigst. Benötigst Du den Container länger als zehn Tage, fallen ebenfalls Gebühren an. Sollte der Containerdienst vergeblich anreisen, etwa weil der Container nicht abgestellt oder abgeholt werden kann, musst Du die Leerfahrt bezahlen. Noch ärgerlicher ist eine nicht-sortenreine Bestückung, wenn beispielsweise der Containerdienst beim Entsorgen feststellt, dass Asbest unter den Bauabfällen ist. Dann kann es zu erheblichen Strafgebühren kommen.

Containerfritze Berlin Preise

Baumischabfall Preise Berlin

Der Containerfritze bietet Dir zahlreiche Möglichkeiten, um Deinen Baumischabfall umweltgerecht und gesetzeskonform zu entsorgen. Zunächst einmal unterteilen wir die Baumischabfälle in leichten und schweren Baumischabfall. In den Container für leichten Baumischabfall gehören nur nicht-mineralische Bauabfälle. Dazu gehören also beispielsweise Verpackungen, Pappe, Papier, Holz, Kunststoffe und Gummi. In den Container für schweren Baumischabfall können außerdem noch alle mineralischen Abfälle, wie Bauschutt und Beton.

Schritt für Schritt

Bauabfallcontainer mieten
So ist der Ablauf

Du planst Deine Baustelle und benötigst einen oder mehrere Container für Deine Bauabfälle? Der Baumischabfall Container ist zwar eine einfache und schnelle Lösung. Überlege aber, ob es nicht vielleicht lohnt, manche Bauabfälle sortenrein zu trennen und in einem entsprechenden Container zu entsorgen. 

Hast Du Dich für einen bestimmten Container entschieden, ist der Ablauf quasi immer gleich. Trage Deine Postleitzahl ein, um zu prüfen, ob wir unseren Service auch in Deinem Stadtteil anbieten. Bei einer positiven Abfrage gelangst Du nun zur Auswahl der gewünschten Containergröße. Gib nun an, ob der Container an einem öffentlich zugänglichen Ort oder einem privaten Grundstück abgestellt werden soll. Bei einem öffentlich zugänglichen Container solltest Du über eine Abdeckung nachdenken, damit Dir Deine Nachbarn nicht noch ihre Abfälle einwerfen. Klicke schließlich auf „Angebot anfordern“.

Im nächsten Schritt kannst Du Deine gemachten Angaben noch einmal überprüfen. Gib zusätzlich Deinen gewünschten Liefertermin an. Die ersten 10 Tage der Bereitstellung sowie Anlieferung und Abholung sind im Preis inbegriffen. Benötigst Du zum Befüllen des Containers mehr Zeit, sollten wir dies vorab vereinbaren.

Baumischabfall Berlin

Was ist Baumischabfall?

Als Baumischabfall werden alle gemischten Abfälle bezeichnet, die bei Bauarbeiten, Modernisierungen, Abriss- oder Sanierungsarbeiten anfallen. Oftmals werden sie noch unterteilt in mineralische und nicht-mineralische Bauabfälle, respektive in leichte und schwere Baumischabfälle. Da die mineralischen Bauabfälle relativ schwer, aber kostengünstig zu entsorgen sind, lohnt es sich oftmals, die Bauabfälle entsprechend zu trennen.

Anhand des Abfallverzeichnisverordnung (AVV) werden alle anfallenden Abfälle klassifiziert und mit einer Abfallnummer versehen. Diese besteht aus drei Zahlenpaaren, die jeweils zwei Ziffern haben und somit aus sechs Zahlen bestehen. Der erste Nummernblock kennzeichnet die Abfallquelle (Kapitel), die zweite Zahl kennzeichnet branchenspezifisches Abfallaufkommen (Untergruppe) und die dritte Zahl ist die numerische Liste aller erzeugten Abfälle (Abfallschlüsselnummer).

Baumischabfall entsorgen Berlin

Baumischabfälle gehören in die AVV Kategorie 17 (Bau- und Abbruchabfälle, einschließlich Aushub von verunreinigten Standorten), genauer in die AVV Untergruppe 17 09 (sonstige Bau- und Abbruchabfälle). In den Baumischabfall Container dürfen alle Abfälle gemäß AVV 17 09 04 entsorgt werden. Das sind all jene, die nicht zu 17 09 01* (Bauabfälle, die Quecksilber enthalten) 17 09 02* (Bauabfälle, die PCB enthalten) und 17 09 03* (Bauabfälle, die gefährliche Stoffe enthalten) gehören.

Die AVV-Nummer ermöglicht auch die Einstufung von Abfällen nach ihrer Gefährlichkeit. Gefährliche Abfälle sind in der AVV-Kategorie mit einem Sternchen gekennzeichnet. Abfälle sind als gefährliche Abfälle einzustufen, wenn sie eine oder mehrere gefährliche Eigenschaften aufweisen. Wenn also ein Stoff explosiv, oxidierend, entzündlich, reizend, in irgendeiner Weise giftig, krebserzeugend, ätzend, infektiös oder sensibilisierend ist, dann ist der Stoff gefährlich und muss getrennt gehandhabt und entsorgt werden.

Was ist der Unterschied zwischen Bauschutt und Baumischabfall?

Bauschutt und Baumischabfälle kannst Du relativ gut voneinander unterscheiden. Als Bauschutt wird jeglicher mineralischer Abfall bezeichnet, der bei Umbau- oder Renovierungsarbeiten anfällt. Das wären zum Beispiel Sand, Fliesen, Dachziegel, Mauern, Schutt, Toilettenschüsseln, Zementreste, Mörtelreste, Estrich, Natursteine, Betonbruch oder Putz.

BAUSCHUTT

UNSORTIERT

BAUSCHUTT

SORTENREIN

BAUSCHUTT

SORTENREIN

Zum Baumischabfall werden ebenfalls alle bei Bauarbeiten entstehenden Abfälle bezeichnet. Dazu gehören aber auch die organischen (Erdaushub, Grünschnitt) sowie die nicht-mineralischen Abfälle (Altmetalle, Altholz, Kunststoffe, Pappe, Papier, Tapetenreste, Teppichreste, Verpackungen).

BAUMISCHABFALL

SCHWER

BAUMISCHABFALL

LEICHT

BAUMISCHABFALL

LEICHT

Jetzt Bauabfälle entsorgen!

Schaff Platz für Neues. Gönn Dir Freiraum. Erlöse Dich vom Deinem Abfall.

Was tun?

Welche Abfälle dürfen in den leichten Baumischabfall Container?

In den Baumischabfall Container dürfen ausschließlich Baustellenmischabfall sowie gemischte Bauabfälle gegeben werden. Um möglichst individualisierte Angebote unterbreiten zu können, bieten wir einen günstigeren Baumischabfall Container für leichte Baumischabfälle und einen Container für schwere Baumischabfälle an – grob gesagt einen exklusive Bauschutt und einen inklusive Bauschutt.

  • Blätter
  • gebrauchte Möbel
  • gebrauchte Kleidung, Textilien
  • Gummi
  • Holzabfälle (Holz A1/A2/A3), Paletten, Sägespäne
  • Kabel und Kabelabfälle
  • Kunststoffe (ausgenommen kohlefaserverstärkte Kunststoffe)
  • Papier, Pappe, Verpackungen
  • Strohmatten
  • Tapetenabfälle
  • Teppichabfälle, Laminat
  • Verpackungen, restentleerte Behälter
  • Verpackungsstyropor

Achtung!

Baumischabfälle, die nicht in den leichten Baumischabfall Container dürfen!

Im Gegensatz zu den schweren Baumischabfällen dürfen im Container für leichten Baumischabfall keine mineralischen Bauabfälle entsorgt werden.

  • Bauschutt
  • Betonreste
  • Estrichreste
  • Fliesenbruch
  • Kachelbruch
  • Mauersteine
  • Mauerwerk
  • Mörtel und Putzreste
  • Waschbecken
  • WC-Becken
  • Ziegelsteine

Was tun?

Welche Abfälle dürfen in den schweren Baumischabfall Container?

Im schweren Baumischabfall Container dürfen mit Ausnahme der gefährlichen Baumischabfälle alle mineralischen und nicht-mineralischen Bauabfälle entsorgt werden.

  • Betonreste
  • Fußbodenbeläge aus Teppich, PVC und Laminat
  • Teppichreste
  • Folien
  • Fliesen
  • Gipskarton, Gipsabfälle, Rigipsplatten
  • Glasabfälle aus Flachglas und Verpackungsglas
  • Holzabfälle aus unbehandeltem Holz (Holz A1) und behandeltem Holz aus dem Innenbereich (Holz A2/A3)
  • Kabelabfälle, Kabelreste
  • Keramikabfall
  • Kunststoffe (keine kohlefaserverstärkten Kunststoffe)
  • Putzreste, Mörtelreste
  • Steine, Mauersteine, Ziegelsteine, Betonsteine
  • Styropor und Styrodor aus Verpackungen (nicht als Dämmmaterial)
  • Tapetenreste
  • Verpackungen, restentleerte Behälter

Welche Abfälle dürfen gar NICHT in den Baumischabfall Container?

Doch nicht alle gemischten Bauabfälle dürfen im Baumischabfall (schwer) Container entsorgt werden, da einige von ihnen giftig, umweltgefährdend oder stark gesundheitsgefährdend sind. Werden diese Bauabfälle fahrlässigerweise mit sortenreinen Abfällen gemischt, können hohe Strafgebühren auf Dich zukommen. Zu diesen Abfällen gehören:

  • Bioabfall ➥ Biotonne
  • Dämmstoffe, mit Flammschutzmittel behandelt ➥ Sondermüll
  • Kunststoffe, kohlenstoffaserverstärkt (CFK, Carbon) und glasfaserverstärkt (GFK) ➥ Kunststoff Container
  • Styropor, HBCD-haltige Dämmplatten ➥ Styropor Container

Sortenrein statt Mischabfall

Sortenrein trennen:
Abfallentsorgung zum kleinen Preis

Baumischabfall gehört zu den teuersten Abfällen, da sie von Hand sortiert werden müssen, was auf der Baustelle oftmals nicht möglich ist. Solltest Du jedoch die Möglichkeit haben, selbst Deine Bauabfälle zu sortieren, kannst Du sehr viel Geld sparen, indem Du sortenreine Container für Deine Abfälle bestellst.

Wir bieten Dir einen Altmetall Container an, in den Du Metalle aller Art entsorgen kannst, etwa Rohre und Kabel aus Aluminium, Blei, Kupfer, Messing oder Zink. Der Asbestcontainer ist den asbesthaltigen Baustoffen vorbehalten, da sie stark gesundheitsgefährdend sind und auf Spezial-Deponien entsorgt werden müssen. Unser Bauschutt Container ist die Wahl, wenn Du große Mengen an mineralischen Bauabfällen hast. Der Elektroschrott Container hilft Dir beim Entsorgen von alten Küchengeräten (Kühlschrank, Waschmaschine) und Elektrogeräten (Fernseher, Computer, Monitor). Wenn bei Deinen Baumaßnahmen auch Erde ausgehoben wird, für die Du keine Verwendung hast, kannst Du sie im Erdaushub Container loswerden.

Bauabfall kaputte Fliesen

Rigipsplatten und Gipsabfälle gelten als Baumischabfall. Saubere Gipsabfälle ohne Anhaftungen kannst Du aber auch separat im Gips Container sortenrein entsorgen. Reine Glasabfälle aus Flachglas kannst Du im Flachglas Container entsorgen, als Fenster mit Holz- oder Kunststoffrahmen gehören sie in den Baumischabfall. Apropos Holz, Holz wird in vier Kategorien unterschieden. Holz A1 ist unbehandeltes Holz, Holz A2 und A3 sind behandeltes Holz aus dem Innenbereich. Diese Holzarten kannst du als Baumischabfall oder separat in den jeweiligen Holzcontainern entsorgen. Für schadstoffbelastetes Holz A4 aus dem Außenbereich benötigst Du hingegen einen speziellen Sondermüll Container.

Kohlenstofffaserverstärkte Kunststoffe dürfen nicht in den Baumischabfall. Du kannst sie aber in unserem Kunststoff Container beseitigen. Hast Du große Mengen an Pappe, Papier und Kartonagen, kannst Du sie bei den leichten Baumischabfällen oder aber im separaten Papier Container beseitigen.

Containerfritze Berlin Asbest Crew

Wie entsorge ich Asbestplatten
von Fassaden und Dächern?

Bei Umbau- und Modernisierungsarbeiten fallen oftmals asbesthaltige Bauabfälle an. Die Verwendung solcher Materialien ist in Deutschland jedoch seit 1993 verboten. Denn eingeatmete Asbestfasern können nachgewiesenermaßen Lungenkrebs verursachen. Daher kannst Du asbesthaltige Bauabfälle nicht im Baumischabfall Container entsorgen. Vielmehr benötigst Du einen speziellen Asbestcontainer. Genau genommen solltest Du gebrochene oder beschädigte Asbestplatten und Eternitplatten nicht einmal selbst entsorgen. Beim Arbeiten musst Du nämlich immer Schutzausrüstung tragen und benötigst spezielle Bags! Wende Dich besser an den einen Fachbetrieb, der Asbest fachgerecht verarbeitet, wie den Containerfritze. Lass Dich von uns beraten!

Was kostet Dachpappe entsorgen

Wohin mit alter Dachpappe?

Bei einem Gebäudeabriss oder einer Sanierung könntest Du  vor der Aufgabe stehen, alte, teerhaltige Dachpappe entsorgen zu müssen. Vor 1970 hergestellte Dachpappe ist vorwiegend aus Teer. Aufgrund der krebserregenden Bestandteile, genauer wegen der polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffe (PAK), ist der Baustoff ein Gesundheitsrisiko. Teerhaltige Pappe mit dem Entsorgungsschlüssel 17 03 03 ist mittlerweile europaweit verboten. Wir bieten Dir die Möglichkeit, Teerhaltige Dachpappe in unserem Dachpappe Container zu entsorgen.

Elektroschrott Entsorgung

Was mache ich mit Elektroschrott?

Elektro- und Elektronik-Altgeräte enthalten viele wertvolle Bestandteile wie Kupfer, Stahlblech und verschiedene Edelmetalle sowie potenziell umweltgefährdende Bestandteile wie Kadmium, Blei, PCB-haltige Kondensatoren oder flammhemmend behandelte Teile. Während einerseits wertvolle Rohstoffe durch fachgerechtes Elektroschrott Recycling in Berlin zurückgewonnen werden können, können Altgeräte bei falscher Anwendung andererseits erhebliche Umweltschäden verursachen.

Daher dürfen Elektronik- und Elektro-Altgeräte gemäß den Bestimmungen des Elektro- und Elektronikgerätegesetzes seit dem 24. März 2006 nicht mehr im Hausmüll entsorgt werden. Stattdessen werden diese Abfälle getrennt gesammelt. Wir bieten Dir mit dem Elektroschrott Container die Möglichkeit, große Mengen an Elektro-Altgeräte entsorgen zu lassen.

Glaswolle Mineralwolle Dämmstoff

Wo kann ich Glaswolle entsorgen?

Glaswolle ist, wie auch Steinwolle, eine Mineralwolle, die im Hausbau als Dämmstoff Verwendung findet. Mineralwolle ist im Allgemeinen nicht brennbar, schallisolierend sowie wärmeisolierend. Neben den Vorzügen gibt es allerdings auch ein paar Nachteile.

Die Verarbeitung geht mit ein paar Auflagen einher, denn Glaswolle kann zu starken Reizungen der Lunge und Haut führen. Beim Entsorgen ist daher das Tragen von Handschuhen, Schutzbrille und Mundschutz erforderlich. Darüber hinaus ist das Tragen langer Arbeitsschutzkleidung angesagt. Aus diesen Gründen darf Glaswolle nicht einfach lose im Baumischabfall entsorgt werden, sondern sollte in speziellen Säcken im Glaswolle Container beseitigt werden.

Holzabfall

Wie kann ich schadstoffbelastetes Holz A4 loswerden?

Auf einer Baustelle kann viel Altholz anfallen. Während Altholz aus dem Innenbereich in der Regel nicht mit Schadstoffen belastet ist, wurde im Außenbereich verwendetes Holz meist mit Holzschutzmitteln behandelt. Die Abfallverordnung bezeichnet dieses Altholz als Holz A4 oder PCB/PCT (Polychlorierte Biphenyle/Terphenyle) und gilt als Sondermüll. Die Altholzbeseitigung dieser Kategorien muss in jedem Fall mit Nachweisen dokumentiert sein (Nachweisverordnung, NachwV). Wir bieten Dir mit dem Holz A4 Container die passende Möglichkeit, den Sondermüll zu entsorgen.

Wie kann ich mich Kohlenstofffaserverstärkter Kunststoffe entledigen?

Kohlenstofffaserverstärkte Kunststoffe, die auch als Carbon bezeichnet werden, sind leicht und sehen schick aus. Wenn sie jedoch zu brennen beginnen, entstehen ähnliche Mikropartikel, wie sie von Asbest her bekannt sind – mit den gleichen Folgen. Wenn sie in die Lunge eindringen, können sie lebensgefährliche Tumore auslösen. Daher gelten für sie beim Entsorgen die gleichen Einschränkungen. Unser Kunststoff Container eröffnet Dir die Möglichkeit, Kohlenstofffaserverstärkte Kunststoffe umweltgerecht zu entsorgen.

Welche Möglichkeiten habe ich,
Lacke und Farben zu beseitigen?

Farben und Lacke entfernen

Farben und Lacke können auf verschiedene Art entsorgt werden. Wasserbasierte Farben und Acryllacke können in den Restmüll geworfen werden. Lösungsmittelbasierte Altlacke und Altfarben sind Schadstoffe und müssen als Sondermüll behandelt werden. Wer Chemikalien unsachgemäß entsorgt, kann mit Bußgeldern von bis zu 5.000 Euro belegt werden.

Beim Entsorgen von Farben und Lacken ist deren Aggregatzustand von Bedeutung. Sofern die Behälter restentleert und die Farbreste eingetrocknet sind, dürfen sie über die Gelbe Tonne ausgemustert werden. Restentleert bedeutet übrigens laut DIN EN 1343 tropffrei, spachtelrein und rieselfrei. Anders ausgedrückt, lediglich 0,5 Prozent Restanhaftungen dürfen sich noch im Behälter befinden. Privatpersonen sollten laut Chemikaliengesetz haushaltsübliche Mengen an Farbe im Handel oder beim Wertstoffhof abgeben können. Prinzipiell aber gilt: Flüssige Farben und Lacke gehören in den Sondermüll. Solltest Du große Mengen flüssiger Farben und Lacke zu entsorgen haben, beraten wir Dich gern.

Welche Container habt ihr für Gipsabfälle und Rigipsplatten?

Rigipsplatten sind vom modernen Bau kaum noch wegzudenken. Sie finden vor allem im Trockenbau, aber auch im Akustikbau rege Verwendung. Schließlich besitzen sie ein vergleichsweise geringes Eigengewicht, sind feuerhemmend, ausgesprochen stabil und zugfest. Bei Modernisierungen und Sanierungsarbeiten fallen daher viele Gipsabfälle an, die im Baumischabfall Container entsorgt werden können. Aufgrund ihrer Menge lässt sich aber bei einer sortenreinen Entsorgung in unserem Gips Container eine ganze Menge Geld sparen. Achte aber darauf, dass sich in den Hohlräumen der Rigipsplatten keine Dämmstoffe, wie Mineralwolle oder Glaswolle, befinden.

Illegale Entsorgung Mischabfall

Welche Bußgelder drohen bei illegaler Entsorgung von Mischabfall?

Der Berliner Senat hat einen Bußgeldkatalog für den Umweltschutz beschlossen. Dabei wurden insbesondere die Regelverwarn- und Regelbußgelder für die unzulässige Entsorgung von Bauabfall in Berlin im öffentlichen Raum deutlich erhöht. Bei Kleinmengen von bis zu 5 Kubikmetern fallen beim einmaligen Verstoß nunmehr Bußgelder zwischen 600 Euro und 2.500 Euro an. Sollten es einmalig mehr als 5 Kubikmeter sein, musst Du mit Bußgeldern von 1.500 Euro bis zu 20.000 Euro rechnen. Gröbere Verstöße, etwa die illegale Entsorgung von Asbest, werden mit einem Bußgeld zwischen 2.000 und 25.000 Euro geahndet.

Baumischabfall entsorgen Berlin Baumischabfall Selbstentsorger

Baumischabfall selbst entsorgen

Grundsätzlich kannst Du Baumischabfall selbst entsorgen. Allerdings musst Du die Entsorgungsvorschriften einhalten. Die Verarbeitung erfolgt im eigenen Haus in einem Recyclingzentrum. Um großen und sperrigen Abfall transportieren zu können, benötigst Du einen Anhänger. Zusätzlich kannst Du ein Baufahrzeug mit großer Be- und Entladefläche mieten. Während der Öffnungszeiten kannst Du gemischte Bauabfälle zum Wertstoffhof bringen. Alternativ kannst Du eine gesonderte Lieferzeit vereinbaren.

Entsorgung Baumischabfall
jetzt Container mieten

AVV-Nr.: 17 09 04

Mineralsiche Baustoffe, Kunststoffe, Holz, Tapeten und Tapetenreste, Glas und Glasreste, Türzargen sowie Türen, Fenster, Bauholz, Kabel und Kabelreste, Altmetall, Gipskarton

Organische Abfälle, wie Erde, Speisereste, gefährliche Abfälle, wie Asbest, teerhaltige Dachpappe, Glaswolle

AVV-Nr.: 17 09 04

mineralische Abfälle, wie Ziegel, Fliesen, Beton, Steine, nicht-mineralische Abfälle, wie Altmetalle, Altglas, Altholz, Kunststoffe

Schadstoffbelastete Abfälle, wie Asbest, Dachpappe, Glaswolle

AVV-Nr.: 17 01 07

Bauschutt, Fels, Mauerwerk, Mörtel, Zement, Ziegelsteine, Dachziegel, Fliesenkleber

nichtmineralische Bauabfälle, Altglas, Altholz, Altmetalle, Kunststoffe

AVV-Nr.: 17 06 05*

Asbestzement, asbesthaltiger Putz, Betoneternit, Blumenkästen aus Eternit, Fliesenkleber, Spritzasbest, Venyl-Asbest-Fliesen

Altglas, Altholz, Altmetall, Bauschutt, Dachpappe, Kunststoffe

AVV-Nr.: 17 02 04*

Holz aus dem Außenbereich, wie Bahnschwellen, Dachbalken, Bauholz, druckimprägniertes Holz

Restmüll, Baumschnitt, Glasabfall, Altmetall, Kunststoff

AVV-Nr.: 20 03 01

Papier, Pappe, Kartonagen, Verbundmaterialien, Textilien, Kunststoffabfälle, Ungefährliche Produktionsabfälle, Gummiabfälle, Holz A1 – A3, Styroporabfälle (ungefährlich), Kork, Geringe Mengen Glas und Metall

Gefährliche Abfälle wie Sondermüll, Hausmüll wie Kaffeefilter oder Besenabfall, Organischer Müll, Mineralische Abfälle wie Erde oder Baustoffe, Scharfes Glas oder Spritzen, Benutzte Hygieneprodukte, Krankenhausabfälle, Flüssiger Müll wie Fette oder Öle